Home
Aktuelles
Termine
Wir über uns
Unsere Schule
Förderverein
Durch das Jahr
Projekte
Füchtorf
Impressum
Sitemap
Datenschutzerklärung


Mit Rasputin neue Welten entdecken

 

Füchtorf - Die Kinder in der Aula der Emanuel-von-Ketteler-Grundschule vergaßen schon nach 30 Sekunden Zeit und Raum vollkommen. Sie waren ganz im Hier und Jetzt - bei Reinhold Schmelter. Wie schafft dieser es, Kinder so zu fesseln? Ist es seine ruhige, zurückhaltende - ja, sanfte - Art? Ist es sein Buchheld Rasputin, der die Kinder so fasziniert? Ist es der Fakt, dass die Kinder in der Aula der Schule schlicht spürten, dass Reinhold Schmelter in diesem Moment nirgendwo anders sein wollte, als jetzt bei ihnen in ihrer Schule?

 

Sicher ist: Die Schüler - und auch ihre Lehrerinnen - werden diesen Morgen nicht so schnell vergessen. Schmelter ist Co-Autor und Verleger des Kinderbuches „Rasputin, die Leseratte“. Zusammen mit Haupt-Autorin Monika Flügel hat er das Buch geschrieben und verlegt; illustriert hat es Susanne Sommer-Fartmann. 40 Zeiten umfasst es. Eine Kurzfassung mit 29 Seiten gibt es, die hatten die Schüler vor dem Besuch von Reinhold Schmelter bereits gelesen. Und: Sie hatten im Laufe des Leseprojektes eigene Rasputin-Geschichten geschrieben.
 

Einige Schüler lasen ihre Kurzgeschichten über die mutige Leseratte am Donnerstagmorgen auf der Bühne vor. Währenddessen saß der Gast unten auf dem Fußboden inmitten der Kinder, die ihn ohne Verwunderung oder gar Zögern sofort zwischen sich aufnahmen.

Nachdem die Schüler ihre Geschichten vorgetragen hatte, durfte sie dem Rasputin-Verleger Fragen stellen. „Wie alt sind Sie?“ „Wie alt waren Sie, als Sie Ihr erstes Buch geschrieben haben?“„Was machen Sie in Ihrer Freizeit?“ „Was wollten Sie werden, bevor Sie Bücher geschrieben haben?“ Und Schmelter antwortete authentisch: „50; das hier ist mein erstes Buch, mit 46 habe ich aber angefangen zu schreiben; mit meinen Kinder toben und Fußball spielen; Rockstar oder Fußballstar.“ Bei der letzten Antwort war prompt ein erleichtertes „Ich auch“ aus einem Kindermund zu hören.

Das Ziel von Co-Autor und Lehrerinnen war und ist dasselbe: Kinder für Bücher und die Welten, die sich beim Lesen eröffnen, zu begeistern.

Bleibt nur noch zu sagen respektive zu schreiben: (Klassen-)Ziel erreicht!
 

(Quelle: Westfälische Nachrichten vom 21.10.2011)

 

 

 

W.E.v.Ketteler-Schule