Home
Aktuelles
Termine
Wir über uns
Unsere Schule
Förderverein
Durch das Jahr
Projekte
Füchtorf
Impressum
Sitemap
Datenschutzerklärung


Winterolympiade 2014

Füchtorf (Arne). Am 21. und 22.01.2014 fand in der Füchtorfer Turnhalle die Winterolympiade statt. Die Klassen 3a, 3b und 4a, 4b haben am ersten Tag teilgenommen. Am zweiten Tag waren die Klassen 1a, 1b und 2a, 2b dran. Alle Kinder haben viel Mut bewiesen beim: Skispringen, Biathlon, Eisklettern, Bobbahn, Skifliegen und Eisstockschießen. Es haben etwa 160 Kinder mitgemacht. Einige Eltern haben den Lehrerinnen bei den Disziplinen geholfen. Die Kinder hatten viel Spaß und Freude und hofften auf Medaillen. Die Maskottchen Sumi, Quatchi und Miga haben kräftig angefeuert.  Das Bobfahren war das große Spektakel für die Kinder: Mit den Füßen hoch und mit dem Rollbrett runter. Eine Regel war zu bremsen, die Kinder haben sie aber ignoriert. Das Eisklettern war nicht so simpel wie gedacht: Die große Matte war senkreckt gestellt. Vorne hoch, hinten runter, zum Glück war das Seil gut befestigt.

Zum Schluss kriegten alle Kinder eine Urkunde und freuten sich schon auf die Winterolympiade 2015.

06.02.2014
Arne U.

 


Olympische Winterspiele ohne Schnee und Eis

Sportlehrerin Andrea Schütz zeigt, dass sie auch die Steilwand erklettern kann. Sie hat den Parcours mit ihrer Kollegin Karin Kirsch aufgebaut.

Sportlehrerin Andrea Schütz zeigt, dass sie auch die Steilwand erklettern kann. Sie hat den Parcours mit ihrer Kollegin Karin Kirsch aufgebaut. Foto: Lieber

 

Füchtorf - Während der Winter sich in diesem Jahr bislang versteckt hat, stiegen in der Füchtorfer Turnhalle trotzdem zweieinhalb Wochen vor Sotchi die olympischen Winterspiele. Das hat in der Grundschule schon eine jahrelange Tradition. „Ich bin seit 2004 an der Schule, da gab es sie schon“, sagt Sportlehrerin Andrea Schütz, die gemeinsam mit ihrer Kollegin Karin Kirsch den Parcours aufgebaut hat.

Von Ulrich Lieber

 

Wie schon im Vorjahr gab es wieder Skispringen, Biathlon, Steilwand klettern, Bobfahren, Skifliegen und Eisstock schießen. Alle Kinder waren wieder mit Feuereifer bei der Sache, denn schon die Vorfreude war groß. „Die Erstklässler freuen sich, weil sie es von den großen schon gehört haben, aber auch die Viertklässler sind begeistert, obwohl sie schon zum vierten Mal dabei sind“, freut sich Andrea Schütz. Unterstützung erhält sie von zahlreichen Eltern, die als Helfer an den Stationen fungieren. Und auf dem Laufzettel ist das Maskottchen von Sotchi abgebildet.  (Quelle: WN-online vom 23.01.2014)

 

W.E.v.Ketteler-Schule